MANAGEMENT- UND ORGANISTATIONSVERSTÄNDNIS

Jede Organisation, die soziale Dienstleistungen erbringt, wird über ein Management geführt. Durch ein grundlegendes Hinterfragen von Werten, Zielen und Verhaltensweisen soll die Fähigkeit der Organisation als Ganzes, sich an veränderten Werten auszurichten und ihr Verhalten qualitativ zu verbessern, erhöht werden. 

GRUNDSÄTZLICHES ZUR MANAGEMENTBERATUNG 

Effektives NPO-Management wird daran beurteilt, ob die wesentlichen Wirkungen des Leistungsangebots bekannt sind, ob Entscheidungen über Änderungen im Leistungsangebot auf Basis dieser Wirkung getroffen werden und ob die Führungspersonen die Schlüsselfaktoren kennen, mit denen sie die Wirksamkeit ihrer Organisation beeinflussen können. Dieses Wissen, mit welchen Konzepten und Instrumenten des Managements diese Wirkungen kontrolliert beeinflusst werden können, wird umso wichtiger, je stärker sich NPO mit Erwartungen konfrontiert sehen, die Effektivität ihres Leistungsangebotes nachzuweisen.

Es stellt sich daher nicht die Frage, welches Management-Modell sich grundsätzlich mehr oder weniger für eine bestimmte Organisation eignet; es geht eher darum, welches Modell sich für konkrete spezifische Problem- und Fragestellungen eignen dürfte. Die Modelle sind daher eher sinnvolle und wertvolle Ergänzungen, die Realität des Managementalltags von sozial engagierten Organisationen abzubilden und sollen als eine mögliche Basis für konkrete Handlungsempfehlungen dienen. Management sollte nicht als starres System verstanden werden, sondern als ein sich ständig verändernder Prozess. Gesucht sind Strukturen, die einladend und transparent für einsatzbereite Mitarbeitende gestaltet sind und die erforderliche Vielfalt und Flexibilität ermöglichen.

GRUNDSÄTZLICHES ZUR ORGANISATIONSBERATUNG 

Strategieberatungen: Moncrier bietet dem Auftraggeber in einem breiten Spektrum an Beratungsthemen Erfahrungswissen aus einer Anzahl von Projekten an, bei Bedarf unter Zuhilfenahme eines Netzwerks an Experten und Spezialisten aus den verschiedensten Branchen. Die Herausforderungen der Strategieberatungen liegen in den Annahmen der rationalistischen Organisationslehre. Denn Organisationen sind komplexe Gebilde mit vielen Interdependenzen, die sich nicht so einfach kontrollieren und steuern lassen. Auch die standardisierten und bewährten Beratungsinstrumente bieten einen breites Methodenspektrum zur Problemlösung. In der Standardisierung liegt wiederum auch ein Kritikpunkt, inwieweit standardisierte Lösungen von einem Unternehmen auf das andere übertragbar sind.

Organisationentwicklung: Verbunden mit der Human-Relations-Bewegung kommt der Organisationsentwicklung das Verdienst zu, den Menschen in den Fokus der Organisationstheorie und -beratung gerückt zu haben. Aber es ergeben sich auch Herausforderungen aus der Human Relations-Bewegung. So arbeiten Menschen nicht nur zur Selbstverwirklichung, sondern auch um Geld zu verdienen. Führung kann nicht nur non-direktiv sein und so zu optimalen Ergebnissen führen. Weiterhin kann eine zu umfangreiche Orientierung an den Bedürfnissen der Mitarbeiter zu divergierenden Interessen und zeitraubenden Verhandlungsprozessen führen. In der Organisationsberatung wird vermehrt ein integrierter Beratungsansatz, der Prozessberatung mit Fachexpertise verknüpft, gefordert.

KONTAKT

Moncrier Beratungen
C.F.Meyer-Strasse 32
4059 Basel

Tel. 061 361 15 55

E-Mail >