Begleitung von Führungskräften

Das Sozial- und Gesundheitswesen befinden sich seit Jahren stark unter Professionalisierungs-Druck. Die Verbesserung von betrieblichen Abläufen und organisatorischen Strukturen sowie die Personalentwicklung stellen hohe Anforderungen an die Führungskräfte. Dieser überzogene Druck kann womöglich Scham erzeugen, das eigene Wirken zu reflektieren, strategische Fehler einzugestehen oder Probleme in der Organisation offenzulegen. Die Angst der Führungspersonen als inkompetent zu gelten ist gross, auch dann, wenn der langjährige Leistungsausweis ansprechend ist. Hier stehen die Aufsichtsorgane in der Pflicht, ihren Führungskräften (ohne Gesichtsverlust) entsprechende Unterstützung zu ermöglichen. > Kontakt


Seminare

// Nach den pandemiebedingten Absagen der Veranstaltungsreihe zum Thema Agilität, offerieren wir sozial tätigen Institutionen ein kostenloses Kurzreferat zum Thema, vor Ort, für einen von Ihnen gewählten internen oder externen Fachkreis.

t1: PROBLEMBEREICHE ANALYSIEREN - Betriebliche Abläufe, Prozesse, Organisation, Erkennen von Schwachstellen oder potentiellen Problemen innerhalb der Organisation.

t2: PROBLEMLÖSUNGEN ENTWICKELN - Erarbeiten von Lösungsvarianten bis zur Entscheidungsvorbereitungen sowie der Spezifizierung einer möglichen Problemlösung.


Neueste Publikationen | Alle Publikationen